vorspeisen


(roh)köstliche lasagne vom butternut/ wildpilzen/ babyspinat mit cashewricotta

      Wildpilz-Lasagne vom Butternut-Kürbis und mariniertem Spinat (4–6 Portionen)  Zutaten 1 großer oder 2 kleine Butternutkürbisse, Olivenöl, Meersalz, Ricotta: 260 g Cashew- oder Pinienkerne, 3 EL Zitronensaft und etwas Schalenabrieb, 2 EL Hefeflocken, 1 TL Meersalz, 1 TL

/ No comments

(roh)köstliche lasagne vom butternut/ wildpilzen/ babyspinat mit cashewricotta

      Wildpilz-Lasagne vom Butternut-Kürbis und mariniertem Spinat (4–6 Portionen)  Zutaten 1 großer oder 2 kleine Butternutkürbisse, Olivenöl, Meersalz, Ricotta: 260 g Cashew- oder Pinienkerne, 3 EL Zitronensaft und etwas Schalenabrieb, 2 EL Hefeflocken, 1 TL Meersalz, 1 TL

/ No comments

tipps für ein ostermenü – ohne hasen ;-)

ihr kennt das ja schon: mit richtigen rezepten ist das so eine sache! ich liebe kochbücher – aber ich halte mich nie daran, was im rezept steht. nach dem letzten secret dinner wurden david von lecker privat und ich nach

/ No comments

tipps für ein ostermenü – ohne hasen ;-)

ihr kennt das ja schon: mit richtigen rezepten ist das so eine sache! ich liebe kochbücher – aber ich halte mich nie daran, was im rezept steht. nach dem letzten secret dinner wurden david von lecker privat und ich nach

/ No comments

gebackener mandel-feta mit thymian auf winterlichem salat

“fleisch ist ja kein problem, aber auf KÄSE, auf käse könnte ich nicht verzichten!” hier eine lösung, die extrem nah ans original kommt: mandel-feta. das rezept stammt von maple spice, ein toller blog, auf dem ich schon einiges leckeres entdeckt

/ No comments

gebackener mandel-feta mit thymian auf winterlichem salat

“fleisch ist ja kein problem, aber auf KÄSE, auf käse könnte ich nicht verzichten!” hier eine lösung, die extrem nah ans original kommt: mandel-feta. das rezept stammt von maple spice, ein toller blog, auf dem ich schon einiges leckeres entdeckt

/ No comments

rohkost: rote beete ravioli gefüllt mit allerlei gemüse

rote beete. ich weiß: da spalten sich die meinungen. ich erinnere mich, dass ich sie mal wirklich richtig richtig fies fand. allerdings kannte ich sie nur aus dem glas, dieses geriffelte zeugs, mit muffigem geschmack. seit einigen jahren sehe ich

/ No comments

rohkost: rote beete ravioli gefüllt mit allerlei gemüse

rote beete. ich weiß: da spalten sich die meinungen. ich erinnere mich, dass ich sie mal wirklich richtig richtig fies fand. allerdings kannte ich sie nur aus dem glas, dieses geriffelte zeugs, mit muffigem geschmack. seit einigen jahren sehe ich

/ No comments

kochworkshop: gesund & lecker – mit lasagne und co.

am besten gefällt mir ja so etwas wie “ich mag eigentlich keinen fenchel…”. und dann bei tisch, beim verzehr des carpaccios von ebensolchem ein begeistertes “DAS werde ich jetzt öfters essen, das ist ja LECKER!”. mein reden. alles eine frage

/ No comments

kochworkshop: gesund & lecker – mit lasagne und co.

am besten gefällt mir ja so etwas wie “ich mag eigentlich keinen fenchel…”. und dann bei tisch, beim verzehr des carpaccios von ebensolchem ein begeistertes “DAS werde ich jetzt öfters essen, das ist ja LECKER!”. mein reden. alles eine frage

/ No comments

salat mit roter beete, weintrauben und mehr

“ess ich nicht!!” das habe ich zumindest früher gesagt (genau wie zu spargel, salat und eigentlich allen gesunden sachen, so als kind!). dieses trauma von roter beete! geriffelt, im glas. muffig riechend. mir völlig unverständlich, wie man SO ETWAS essen

/ No comments

salat mit roter beete, weintrauben und mehr

“ess ich nicht!!” das habe ich zumindest früher gesagt (genau wie zu spargel, salat und eigentlich allen gesunden sachen, so als kind!). dieses trauma von roter beete! geriffelt, im glas. muffig riechend. mir völlig unverständlich, wie man SO ETWAS essen

/ No comments

veganes fast-food: blätterteig mit feigen, getrockneten tomaten und pinienkernen

uuuh. unerwarteter besuch? soll’s mal richtig schnell gehen? hier ein kleiner tipp – und für fast-food ganz schön lecker: fertigen blätterteig kaufen (viele sind vegan, da mit pflanzenfett und ohne ei hergestellt). auf ein blech geben. mit ketchup und mittelscharfem

/ No comments

veganes fast-food: blätterteig mit feigen, getrockneten tomaten und pinienkernen

uuuh. unerwarteter besuch? soll’s mal richtig schnell gehen? hier ein kleiner tipp – und für fast-food ganz schön lecker: fertigen blätterteig kaufen (viele sind vegan, da mit pflanzenfett und ohne ei hergestellt). auf ein blech geben. mit ketchup und mittelscharfem

/ No comments

gebackener kürbis mit knackigem rohkostsalat

KÜRBISZEIT! der hokaido lässt ja alles mit sich machen. find ich gut. für diese variante bedarf es keines rezeptes: kürbis aushöhlen, im ofen gar backen, mit rohkostsalat füllen. in diesem fall rucola, weintrauben, möhren, braune champignons, pinienkerne, olivenöl, apfelessig, gemahlene

/ No comments

gebackener kürbis mit knackigem rohkostsalat

KÜRBISZEIT! der hokaido lässt ja alles mit sich machen. find ich gut. für diese variante bedarf es keines rezeptes: kürbis aushöhlen, im ofen gar backen, mit rohkostsalat füllen. in diesem fall rucola, weintrauben, möhren, braune champignons, pinienkerne, olivenöl, apfelessig, gemahlene

/ No comments

auberginensüßkartoffeltürmchen mit erdnusskokossauce, rucola und gurke

schon wieder nur jemös! also mich stört es nicht. so einfach geht’s: aubergine in scheiben schneiden, leicht salzen und einölen, im ofen bei 200° ca. 20 minuten backen. süßkartoffel ebenfalls in scheiben schneiden – man kann sie genauso im ofen

/ No comments

auberginensüßkartoffeltürmchen mit erdnusskokossauce, rucola und gurke

schon wieder nur jemös! also mich stört es nicht. so einfach geht’s: aubergine in scheiben schneiden, leicht salzen und einölen, im ofen bei 200° ca. 20 minuten backen. süßkartoffel ebenfalls in scheiben schneiden – man kann sie genauso im ofen

/ No comments

quiche mit kürbis, getrockneten tomaten, apfel und cashewsahne

uh. was koche ich denn heute? erleichternd, wenn von der mandelmilchproduktion noch mandel”trester” übrig ist. denn auch damit lässt sich noch etwas machen. plätzchen wären keine schlechte wahl gewesen – aber der herbst ist da, an jeder ecke leuchten orange

/ No comments

quiche mit kürbis, getrockneten tomaten, apfel und cashewsahne

uh. was koche ich denn heute? erleichternd, wenn von der mandelmilchproduktion noch mandel”trester” übrig ist. denn auch damit lässt sich noch etwas machen. plätzchen wären keine schlechte wahl gewesen – aber der herbst ist da, an jeder ecke leuchten orange

/ No comments